Quantenmechanik für die Westentasche

Harald Lesch

Hörbuch-Cover: Quantenmechanik für die Westentasche.
Autor und Sprecher: Harald Lesch
Hörprobe

ISBN CD:

ISBN digital:

Gelesen von:

Preis CD (UVP):

Dauer:

Format:

Erscheint am:

Genre:

978-3-938956-43-4

978-3-95567-026-9

Harald Lesch

14,90 €

3 Std., 41 Min.

3 CDs / Download, ungekürzt

1. Apr. 2008

Sachbuch

Das Hörbuch bei

11,95 €

In der Buchhandlung oder hier bestellen:

Button zu dem Onlineshop geniallokal.de
Button zu dem Onlineshop thalia.de
Button zu dem Onlineshop hugendubel.de
Button zu dem Onlineshop bücher.de
Button zu dem Onlineshop weltbild.de

mp3 in bester Soundqualität, ohne Anmeldung,

ohne Abo, ohne Kopierschutz

Quantenmechanik – das ist die Theorie des Lichts und der Materie. Dieses zentrale Teilgebiet der Physik ist der wichtigste Motor der modernen technischen Welt. Harald Lesch und das Quot-Team informieren unterhaltsam, knapp und verständlich über ihre Grundlagen und Anwendungen. Wer Computer, digitale Elektronik, Solarzelle, Laser oder neueste Medizintechnik verstehen will, muss wissen, was Quantenmechanik eigentlich ist.

Harald Lesch

Harald Lesch ist Professor für Theoretische Astrophysik an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit vielen Jahren vermittelt er einer breiten Öffentlichkeit spannendes populärwissenschaftliches Wissen, u. a. moderiert er »Leschs Kosmos« im ZDF. Er hat, allein oder mit Co-Autoren, eine Vielzahl erfolgreicher Bücher veröffentlicht.

© Isabelle Grubert/Random House

Harald Lesch

Harald Lesch ist Professor für theoretische Astrophysik an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit 1998 vermittelt er einer breiten Öffentlichkeit spannendes populärwissenschaftliches Wissen, u. a. moderiert er »Leschs Kosmos« im ZDF. Daneben hat Harald Lesch auch in zahlreichen anderen Radio- und Fernsehsendungen sein Talent unter Beweis gestellt, die Zuhörer durch sein erzählerisches Können für seine Wissenschaft zu begeistern. Für herausragende Leistungen in der Vermittlung seiner wissenschaftlichen Arbeit in eine breite Öffentlichkeit wurde er 2005 mit dem "Communicator-Preis" ausgezeichnet.